Jazz Initiative
    Dinslaken e.V.




Marialy Pacheco - Rhani Krija „Duets“

Der Titel des aktuellen Projekts von Marialy Pacheco bringt das Konzept in gebotener Kürze auf den Punkt: Duets.
So sachlich und nüchtern er auch klingen mag – dahinter verbirgt sich mehr, sehr viel mehr. Bei keiner anderen Besetzungsgröße werden mit solcher Beharrlichkeit Begriffe aus dem menschlichen Leben angeführt: Von „Nacktheit“ ist da häufig die Rede, von „Intimität“, von „Dialog“ oder „Zwiegespräch“, gar von einer musikalischen „Zweierbeziehung“.

Das Duo verspricht Kommunikation pur: Da unterhalten sich Menschen und unterhalten dabei andere. Da wird erzählt, gefragt, geantwortet, widersprochen, ironisiert, geflirtet, Gedanken werden aufgenommen, weitergeführt, in eine andere Richtung gelenkt, da wechseln intime Momente mit engagierten Auseinandersetzungen. Und es wird bei Duetten von der K u n s t des Dialogs gesprochen: von der Fähigkeit, ein konstruktives Gespräch zu führen, nicht aneinander vorbeizureden, sich selbst mit einbringen zu können, ohne dabei den anderen zu dominieren.

Mit einem ihrer Duopartner, dem Percussionisten Rhani Krija, wird Marialy Pacheco beim Sonderkonzert in Dinslaken zu hören sein. Diese Veranstaltung der Jazz Initiative Dinslaken findet im Rahmen der Reihe „Der beFLÜGELte Ratssaal“ der Stadt Dinslaken im Ratssaal des Rathauses statt. Ein besonderer Ort für eine außergewöhnliche musikalische Begegnung. Und das rein akustisch.

Chucho Valdes, Grandseigneur des kubanischen Jazz, bezeichnete Marialy Pacheco einst als das „größte unter den jungen Piano-Talenten“. Damals hatte sie auf Kuba einen Nachwuchswettbewerb gewonnen, bei dem Valdes Chef der Jury war. Pachecos Mutter leitet einen auf Kuba renommierten und auch über die Landesgrenzen hinaus bekannten Chor. Als dieser 2004 an der Chor-Olympiade in Bremen teilnimmt und Marialy dabei ist, entschließt sie sich, in der Stadt der Stadtmusikanten zu bleiben. Inzwischen lebt sie in Dortmund. 2012 gewann Pacheco die renommierte Montreux Solo Piano Competition. Virtuosität, Feuer und Spielfreude, förmlich befreit und losgelassen nach einer strengen klassischen Ausbildung – all das hört man auch bei Marialy Pacheco. Sie ist weniger Pianistin denn Musikerin. Und weniger Kubanerin denn weitgereiste Künstlerin, die nicht nur an Jazz interessiert ist, sondern – sorry für den Allgemeinplatz – an MUSIK.

Rhani Krija kam 1971 in Marokko zur Welt und bereits als Teenager begann er seine professionelle Laufbahn als Percussionist. 1993 kam er nach Deutschland und lebt seitdem in Köln. Musikalisch wurde er neben den traditionellen, nordafrikanischen Rhythmen u.a. vom Blues, Reggae und Pop beeinflusst. Die Liste der Musiker, mit denen er über die langen Jahre zusammen spielte, liest sich wie das „Who’sWho“ der Musikgeschichte. Genannt sein u.v.a. Omar Sosa, Don Byron, Placido Domingo, Chick Corea, Herbie Hancock, Branford Marsalis, Annie Lennox, Herbert Grönemeyer, Xavier Naidoo oder Klaus Doldinger. In Dinslaken konnte Rhani Krija im Juli 2014 beim denkwürdigen Auftritt von BAP begeistern. Zu Recht gilt er in der Fachpresse, bei MusikerkollegenInnen und bei Konzertbesuchern als „Weltklasse-Percussionist“.

Besetzung:
Marialy Pacheco - Piano
Rhani Krija - Perkussion


Tickets


Zurück


Impressum           © Jazz Initiative Dinslaken e.V. • kontakt [at] din-jazz.de •